Feed auf
Postings
Kommentare

In meiner Beratung kommt es sehr häufig vor, dass Menschen eine genaue Erklärung dessen haben wollen, was ihnen passiert ist. Leider muss ich ihnen dann oft sagen, dass das nicht immer geht. Selbst wenn ein Erlebnis auf natürliche Weise erklärbar sein sollte, reichen die gegebenen Informationen oftmals nicht aus, um ein Geschehen vollständig zu erklären.

Natürlich kann man aus den gegebenen Informationen Hypothesen über eine mögliche Erklärung ableiten. Das tue ich auch, wenn es geht. In vielen Fällen heißt das jedoch nicht, dass es sich dabei dann um eine gänzlich gesicherte Erklärung handelt.

Ich halte es daher für wichtig, dass man lernt, ein Geschehen auch einfach mal so stehenzulassen. Es spricht nichts dagegen, sich zu über etwas zu wundern. Das ist ganz normal. Es sollte allerdings nicht so weit gehen, dass jedes Ereignis für „paranormal“ erklärt wird. Ich erlebe es immer wieder, dass Menschen nach einem außergewöhnlichen Erlebnis dazu neigen, alles, was sie erleben und was sie sich im ersten Moment nicht erklären können, für paranormal zu erklären. Dabei sind die meisten Vorkommnisse normal erklärbar, auch wenn sich nicht immer eine ganz sichere Erklärung finden lässt. Wenn man sich das bewusst macht und lernt, Dinge auch einfach mal so stehenzulassen, nimmt das viel Verunsicherung.

Flattr this!

Kommentar abgeben